LovelyBooks Leserunde zu ‚Chicas, das Böse und das Meer‘

Hallo, ihr Lieben,

bei LovelyBooks findet eine Leserunde mit Buchverlosung zu ‚Chicas, das Böse und das Meer‘ statt. Ich nehme selbst teil und freue mich, euch dort zu treffen! Also, schnell registriert und angemeldet, diese Woche ist noch Zeit dazu. Wir lesen uns! =D

https://www.lovelybooks.de/autor/Fe-Mars/Chicas-das-Böse-und-das-Meer-1523439524-w/leserunde/1544553531/1544553446/

Cover_Chicas Badgehttps://www.amazon.de/Chicas-das-Böse-Meer-ebook/dp/B07925LJT3/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1522069289&sr=8-1&keywords=9783742756015

 

 

free casa

In der Türöffnung erschien ein Junge, der außer einem strahlenden Lächeln und einer Fülle dunkler Locken noch einen blauen Bademantel trug, ein untersetzter Nordländer folgte ihm auf den Fuß, las den Hundewelpen auf und verschwand wieder im Haus.

…in einem Raum rechts dampfte blubbernd ein großer schwarzer Topf über einem Feuer. Ein buntes Grüppchen junger Menschen hatte sich darum geschart. An einer Schnur quer durch den Raum hingen Zeichnungen, an den Wänden bunte Plastikblumen, Muscheln, bemalte Holzstücke und die Speisekarte eines Fischrestaurants namens ‚El pescador’. Ein Tisch an der Wand war beladen mit Obstkisten, Brot und Sonstigem, darüber ein Graffiti: Don’t worry, be happy. Die Sachen stammten sicher auch aus den Containern. Gewöhnungsbedürftig. Viele fanden das grausig, aber wenn sie sich das Essen so ansah, war das einzig Schreckliche daran, dass es überhaupt erst im Müll gelandet war. Sie deutete auf die Orangen. „May I?“

Emidio grinste und machte eine einladende Handbewegung: „Anaïs, sure! Welcome to the all-you-can–eat buffet!
Auszug aus: Fe Mars „Chicas, das Böse und das Meer“

Ja, und das ist es, das free casa mit dem Jungen im blauen Bademantel, der Kochstelle und dem all-you-can-eat buffetWelcome and don’t worry, be happy. Ihr seid an einem wahren Sehnsuchtsort gelandet!

CIMG3491

Komm mit ins free casa!

„Okay. Komm mit ins free casa. Da sind mehr Menschen, da fällst du nicht so auf.“
„Da, wo du wohnst?“
„Genau.“
Anaïs starrte einen Moment in seine freundlichen Augen. „Ich kann jetzt nicht. Ich kann nicht einfach irgendwo hingehen, ich muss doch etwas tun. Meine Schwester ist da irgendwo, verstehst du?“
Auszug aus: Fe Mars. „Chicas, das Böse und das Meer“.
CIMG3508

… das Böse

Aus dem Augenwinkel glaubte sie eine Bewegung wahrzunehmen. Sie erstarrte. Da, wieder! Die Fischernetze regten sich!
Quatsch! Sicher nur der Wind, der unter die Decken fuhr. Anaïs erhob sich und trat näher. Dass die Fischer die einfach so liegen ließen, die waren doch sonst so pingelig mit ihren Netzen.
Sie lüftete eine der schmutzig-orangen Zudecken, die darübergebreitet waren, und fuhr mit einem unterdrückten Schrei zurück.
Auszug aus: Fe Mars. „Chicas, das Böse und das Meer.“CIMG3564

Auszug aus ‚Chicas, das Böse und das Meer‘

CIMG3541„Keine Pannen und kein Aufsehen“, sagte er. „Verstanden? Und jetzt …“ Er machte mit dem Kinn eine Bewegung in Richtung der kleinen Stadt, deren Hafenlichter sich ans Ufer kauerten, als könnten sie so den kalten atlantischen Winden entgehen.„Keine Pannen und kein Aufsehen“, sagte er. „Verstanden? Und jetzt …“ Er machte mit dem Kinn eine Bewegung in Richtung der kleinen Stadt, deren Hafenlichter sich ans Ufer kauerten, als könnten sie so den kalten atlantischen Winden entgehen.

Cover ‚Chicas, das Böse und das Meer‘ ganz nah!

Das Cover von Katharina Netolitzky muss ich euch noch in Großaufnahme vorführen. Katharina ist eine geniale Künstlerin, die auch wunderbare Comics zeichnet. Schaut euch einmal auf ihrer Homepage um, es lohnt sich.
Ich freue mich immer wieder, wenn ich einen neuen Buchumschlag von ihr auf dem Computer habe und schlussendlich in Händen halte.
Für ‚Chicas, das Böse und das Meer‘ war einer ihrer ersten Vorschläge das dann schon fast druckreife Endprodukt. So schnell ist es noch nie gegangen. Fast schade. Das über dem Entwurf Tüfteln und tagelange Überlegen und Betrachten und mit der Familie beraten hatte schon fast Kultstatus. ;D

Chicas_Web

Chicas, das Böse und das Meer

Link

Hallo ihr Lieben, mein neues Baby ist online. ‚Chicas, das Böse und das Meer‘ kommt im Laufe der Tage überall in den Handel. Die Print Version ist ebenfalls erstellt und hoffentlich auch bald zu haben.
Das Cover stammt wieder von der genialen Katharina Netolitzky. Gefällt es euch auch so gut wie mir?
Eine große Freude war dieses Mal, das Korrektorat in die erfahrenen Hände von Birgit Böckli legen zu dürfen, die ein Wunder an Feinschliff vollbracht hat.
Großen Dank euch beiden! Ihr habt die letzten Schritte zur Fertigstellung zu einem absoluten Fest gemacht!
Und hier gibt’s die Leseprobe.Ich wünsche euch allen viel Vergnügen und vor allem viel Spannung mit den Chicas. Genießt den Roadtrip! =)

https://www.neobooks.com/ebooks/fe-mars-chicas-das-boese-und-das-meer-ebook-neobooks-AWDB0yfThPfMLnAwp7Jh

Facebook Banner Chicas

Dunkle Seele Liebe

Cover_Dunkle Seele Liebe HR FinalEs war sehr, sehr spannend mit Selina, Justin und natürlich Rizzi unterwegs zu sein; ihre Geschichte nahm mich zwischendurch so gefangen, dass ich die Überarbeitung am Manuskript mit Gänsehaut auf den nächsten Tag verschieben musste. Ins Tageslicht.
Das Cover hat wieder Katharina Netolitzky gestaltet und ich wollte, ich hätte es als Poster! Der Link zum Buch ist unten.
Viel Vergnügen mit ‚Dunkle Seele Liebe‘! =)

Selina und Justin. Und eine dunkle Liebe bis in den Untergrund Roms. Dabei wollte Selina unter der Heiterkeit des südlichen Himmels den Alpträumen ihrer Kindheit in Schloss Razburg entkommen.
In den Katakomben der Stadt merkt sie, dass der Alptraum erst begonnen hat.
Spätestens bei ihrem Restaurierungs-Praktikum in der Knochenkrypta, als sie sich in die Fänge der „Dunklen“ gelockt findet, düstere Vertreter der schuldbeladenen „Sucher“.
Aber was, wenn der Junge, in den sie sich verliebt hat, einer von ihnen ist? Was, wenn es zwischen den dunklen Abgründen Roms und der gleißenden Sonne Afrikas keinen Platz mehr gibt, an dem sie sich sicher fühlen kann?
Was, wenn ihre einzige Chance mitten in den Alptraum führt?

 

‚Ein Vogel, mein Herz‘ mit neuem Cover

layout_vogel-herz_web

Ich freue mich, euch das neue Cover vorstellen zu können.
Gestaltet hat es Katharina Netolitzky. Schaut euch einmal ihre anderen Sachen an: www.katharina-netolitzky.com. Ich finde sie einfach genial.
Das Cover soll den Inhalt und die Seele der Geschichte noch besser herüberbringen. Spannung, Gefühl, Ungewissheit, Freiheit, Unternehmungsgeist, Mut. Was das Leben einer Frau eben so ausmacht!

Eine Liebe zwischen Rom und Johannesburg: Ein Vogel, mein Herz

Ein Vogel, mein Herz. Mein Liebesroman, der euch – hoffentlich – mitfiebern, weinen und lachen lassen wird. Als E-Book veröffentlicht unter Fe Mars. Die Fotos dazu auf Facebook Fe Mars, https://www.facebook.com/fe2mars/.

Worum es geht?

Eine junge Frau ohne Gedächtnis, eine große Liebe in den romantischen Gassen Roms, eine Flucht bis unter die Sonne Südafrikas – und mehr als ein Geheimnis. – Eine Limousine rollt durch eine nächtliche Straße Roms, eine junge Frau wird herausgestoßen. Sie ist verletzt und hat keine Erinnerung mehr. Sie nennt sich Manon, aber wer ist sie wirklich? Niemand vermisst sie, niemand sucht nach ihr, sie ist ganz allein. Mutig beginnt sie, ihr neues Leben zu meistern, allerdings – wie kann man sich eine Zukunft aufbauen ohne Vergangenheit? Manon findet Hilfe, sie findet Freunde und sie entdeckt die Liebe, eine Liebe, wie man ihr nur einmal im Leben begegnet. Und sie entdeckt ihr künstlerisches Talent, eine Begabung, die sich nicht mehr unterdrücken lässt. Aber auch ihr Retter verbirgt ein Geheimnis. Als Manon endlich die Wahrheit entdeckt, bricht ihr neugeschaffenes Leben wie ein Kartenhaus um sie zusammen. Denn Liebe allein ist nicht genug. In Südafrika fängt sie von vorne an, aber kann ein Glück, das auf einer Fehlentscheidung aufbaut, bestehen? Jetzt braucht Manon Mut – mehr, als sie eigentlich hat.

Ich wünsche euch spannende Unterhaltung und freue mich über Kommentare, Reaktionen, Rezensionen – und hoffentlich wenige Fehlermeldungen ;).

vogelcover